Geld online verdienen

Die alte Kamelle mit den Paidmails

Die große Fleißarbeit mit Paidmails

1370977 37384944 300x300 Die alte Kamelle mit den Paidmails

Paidmails – Die Luft ist raus

In diesem Artikel zum Thema Paidmails möchte ich vor allem die Leute ansprechen, die in puncto Geld verdienen im Internet noch wenig Erfahrung haben:

Mit Graus und Grusel erinnere ich mich an die Zeit, in der ich versuchte mit dem Klicken von Paidmails Geld zu verdienen. Ich war gerade 18, steckte mittendrin in meiner Ausbildung zum Versicherungskaufmann und war auf der Suche nach einem Nebenverdienst. Mit ein paar hundert Euro pro Monat kommt man eben nur schwer aus icon smile Die alte Kamelle mit den Paidmails Ein gefundenes Fressen für Anbieter, die mit dem Klicken von Paidmails werben.

Damals noch jung und unerfahren, drang ich also vor in die große weite Welt des World Wide Web zum nie zu enden wollenden Strand der angepriesenen Verdienstmöglichkeiten. 10 Jahre später weiß ich (wie heutzutage viele andere auch), dass meist nur heiße Luft hinter den gemachten Versprechungen steckt.

Wenn man bei der Google Suche also die Worte “Geld” und “verdienen” angibt, stößt  man auf den ersten Seiten gleich auf die zahlreichen Angebote für Paidmails.

Das klang auf den ersten Blick für mich total spannend, und vor allem stressfrei. Arbeit von Zuhause aus, mit etwas Fleiß Paidmails klicken und einen Nebenverdienst erzielen, ohne dabei vor die Tür zu müssen. Geil! Ich muss mich nicht groß konzentrieren, brauchte dafür keine besonderen Fähigkeiten, sondern musste mich eben (so dachte ich zumindest) ein paar Mal pro Woche für einige Stunden hinter meinen PC klemmen und Werbemails klicken, um gutes Geld zu verdienen.

Ich registrierte mich also damals bei ein paar Anbietern, die mir einen seriösen Eindruck machten und schon sprudelten in allen Farben und Formen die ersten Paidmails zum Klicken in mein E-Mail-Postfach. Seinerzeit dauerte es ein bisschen, bis ich abschätzen konnte, welche Paidmails sich kaum rentieren und welche sich überhaupt und dreimal erst recht nicht rentieren.

Folgende Probleme mit dem Klicken von Paidmails

Verdienst pro Klick: Ich finde es nach wie vor frech, was man bei manchen Anbietern für das Klicken von Paidmails bekommt. Seriöse und lukrative Anbieter geben einem zumindest zwischen 0,01 Euro und 0,10 Euro pro Klick. Ich habe selbst für Paidmailer “gedient”, die 0,0001 € pro Klick vergüten. Mich wundert immer noch, wenn ich heute noch manchmal auf solche Seiten komme und sehe, dass sich hier immer noch Leute anmelden. Sorry, wenn euch langweilig ist, geht an die frische Luft.

Verhältnis Vergütung / Aufwand: Wie oben erwähnt, stehen diese beiden Faktoren meist in keinem gesunden Verhältnis. Man bekommt 0,01 Euro pro Klick vergütet und muss dann teilweise bis zu 45 Sekunden auf der Seite bleiben, bis einem der Klick gutgeschrieben wird. Viel aufwendiger ist es noch, dass man dann meist auf der geöffneten Seite im Browser verharren und die Seite auch wirklich ansehen muss bis der Timer abgelaufen ist. Dass heißt ein gleichzeitiges Öffnen mehrerer Tabs mit Paidmails ist gar nicht möglich, weil der Timer sofort stoppt, wenn man auf einen anderen Tab klickt und somit die Werbung in den Hintergrund rückt und nicht mehr angezeigt wird. So können Sie sich leicht den Stundenlohn ausrechnen. Mehr als ein paar Cent kommen da nicht zusammen.

Auszahlungsgrenzen: Bei  manchen Anbietern sind diese verhältnismäßig immens hoch. Ich habe Paidmailer gesehen, bei denen die Auszahlungsgrenze bei 25,- Euro liegt und pro geklickter Paidmails 0,001 Euro vergütet wird. Hier hat man dann nur die Möglichkeit neue Mitglieder zu werben, an deren Vergütung man auch beteiligt ist, um das Ganze zu beschleunigen. Doch diese sogenannten Refs müssen sich auch erst finden und das kann dauern.

Anbieter unzuverlässig: Wunder gibt es immer wieder. Ich habe es in meiner Klick-Zeit nur ganze zweimal erlebt. Ich habe die Auszahlungsgrenze erreicht und durfte eine Überweisung auf mein Paypal-Konto beantragen. Ich hatte damals Glück und das hart verdiente Geld wurde von den Betreibern zügig überwiesen. Doch ich habe in vielen Foren gelesen, wie unzuverlässig manche Anbieter auszahlen. Teilweise muss man WOCHEN warten, bis das Geld überwiesen wird.

Paidmails – Es hat sich seit 10 Jahren nichts geändert

Das ist das Interessanteste an der ganzen Geschichte mit den Paidmails. Normalerweise entwickeln sich Dinge weiter. Es gibt Innovationen in vielen, vielen Branchen und Bereichen. Doch im Bereich Paidmails ist alles noch genauso wie vor 10 Jahren. Viel Aufwand für fast nichts.

Sind Sie also noch jung oder unerfahren, wollen aber nebenbei Geld verdienen (und ich meine mehr als 4,60 Euro pro Monat), empfehle ich, die Finger von Paidmailern zu lassen.

Wenn Sie sich über alternative Möglichkeiten, wie Sie Geld verdienen können, informieren wollen, besuchen Sie doch unser Webinar.

Posted by Stefan Beier - March 24, 2013 at 1:08 pm

Categories: Geld online verdienen   Tags:

Warnung und Empfehlung zum Thema Online Spiele um Geld

Online Spiele um Geld – nur Zeitvertreib oder doch

1107967 75564031 300x199 Warnung und Empfehlung zum Thema Online Spiele um Geld

Spiele um Geld gibts nicht nur im Casino

Nebeneinkommen

Ich bin ja eigentlich kein Fan davon. Außerdem finde ich schon allein diese Onlinespiele (da geht es zwar nicht um Geld) auf Facebook sowas von nervig und zeitraubend. Ich habe jetzt schon einige “Freunde” aus meiner Kontaktliste geworfen, weil ich die 43. Anfrage von Bubble Safari bekommen habe. Daher habe ich mir auch lange überlegt, ob ich einen Artikel in diese Richtung schreibe, weil ich wahrscheinlich viel zu viel eigene Meinung mit einbringe. Aber gut, so ist das nun mal.

Vor kurzem habe ich einen Artikel gelesen, bei dem eine Seite namens CashGenerationPro angepriesen wurde. Hier wurde beschrieben, dass dies eine ganz innovative Art und Weise sei und den Markt der Online Spiele um Geld revolutioniert. Praktisch die Wollmilchsau, mit der man das große Moos verdienen könne. Bei solchen Aussagen bin ich schon mal dreimal so vorsichtig wie üblich. Da schalten sich sozusagen meine “Spinnensensoren” ein. Da ich selbst in meiner Jugend und in meinen ersten 20iger Jahren an die 80-90 Methoden ausprobiert habe, wie ich denn wirklich Geld verdienen und mich aus dem 8-17Uhr Alltag befreien könne, habe ich viel dazugelernt und diese Sinnesmuskeln bis zum Erbrechen trainiert. Freiwllig und unfreiwillig.

Seriöse Online Spiele um Geld

Bevor ich allerdings auf CashGenerationPro (CGP) eingehe, hole ich etwas aus: Man muss dazu sagen, dass es mittlerweile viele seriöse Online-Spiel-Portale gibt, mit denen sich (auf einen sehr langen Zeitraum gesehen), tatsächlich ein kleines Nebeneinkommen erzielen lässt. Manchmal sogar ein stattliches monatliches Sümmchen. Hier spielt man generell immer gegen menschliche Gegner um echtes Geld. Ist man also geschickt, hat eine gute Taktik (hier hilft häufig Youtube bei der Enticklung), kann man hier die ersten Erfolge erzielen. Meist gibt es auch einen Sandbox-Modus, bei dem man sich mit Spielgeld zu Beginn mit den verschiedenen Regeln und Funktionen des jeweiligen Spiels vertraut macht. Von Zeit zu Zeit werden sogar Turniere veranstaltet, bei denen die ersten 3 Plätze richtig ordentlich verdienen können.

Ich würde es allerdings eher als Zeitvertreib sehen und nicht als ernst zu nehmende Möglichkeit online Geld zu verdienen. Daher ist es auch zu empfehlen, nur Geld in die Hand zu nehmen, wenn es nicht überlebensnotwendig ist. Oft setzt bei den Menschen der Suchtfaktor schnell ein und dann kommt die Einstellung: “Ach komm, ein Euro geht schon noch, aber dann ist Schluss” usw.

Vor Casino Spiele um Geld in Acht nehmen

Nun zurück zu CGP: Also ich muss schon sagen; Das ist ja fast wie diese Seiten “500 € in der Stunde ohne dich zu bewegen”. Erst mal ist das Design (Flash) aus meiner Sicht ein Desaster und wirkt nicht sehr einladend. Und wieder mal wird ein System angepriesen, dass angeblich in jahrelanger harter Arbeit entwickelt wurde, um die gängigen Online Casinos (bei denen ich schon damals ein Haufen Geld verloren habe) auszutricksen. Um ehrlich zu sein, habe ich nicht einmal die Seite komplett bis zum Schluss durchgelesen, weil ich nach einem Feld leerer Versprechungen so satt war.

Es gibt nicht einmal ein ordentliches Impressum, was schon darauf deutet, dass hier jemand mal wieder was zu verbergen hat. Junge, unerfahrene Leute in puncto Geld im Internet sind hier gefundenes Fressen. Daher seid gewarnt. Ich vermute hier sogar ein Casino dahinter, dass auf Kundenfang ist. Ein weiteres Indiz ist hier die Aufforderung, das System im Übungsmodus zu testen. Mittlerweile ist es kein Geheimnis mehr, dass man im Übungsmodus in Online-Casinos wesentlich häufiger gewinnt, um den Menschen Mut zu machen, endlich Geld einzuzahlen, um es dann im Echtgeldmodus wieder rauszufeuern. Ja herzlichen Glückwunsch, da werf ichs lieber gleich meinem Hund in den Napf zur Mittagszeit.

Also liebe Leser, Finger weg. Diese Art von Spiele um Geld sollte man wärmstens ignorieren.

Auf unserem Webinar erfahren Sie, wie Sie mit Stil und Niveau auf ordentliche Art und Weise von Zuhause Geld verdienen .
War der Artikel für Sie informativ genug? Freue mich über ein Like, Share, Plus oder Tweet!

Posted by Stefan Beier - March 21, 2013 at 6:29 pm

Categories: Geld online verdienen   Tags:

article spinning apps just for the wordpress blogger.